Mallorquinischer Mandelkuchen

Ein Kuchen, der nach Urlaub schmeckt...

Holen Sie sich doch bei einem leckeren Stück Kuchen die Urlaubsträume zu sich nach Hause.

Ein Mandelkuchen, wie er typischerweise auf Mallorca gebacken wird, schmeckt eigentlich das ganze Jahr. So werden Urlaubserinnerungen lebendig gehalten.

Er kommt mit nur wenigen Zutaten aus. Mehl gehört nicht dazu, was ihn damit sogar glutenfrei macht.

 

Zutaten

250 g gemahlene Bio-Mandeln
250 g Puderzucker
8 Bio-Eier (Größe M)
1 Schote Bio Bourbon-Vanille
1 TL Bio-Ceylon-Zimt
1 abgeriebene Schale von einer Bio-Zitrone
1 TL Öl (für die Form)

Zubereitung

  1. Die Eier trennen. Eigelb mit dem Puderzucker schaumig rühren.
  2. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und die Vanille herausschaben.
  3. Die abgeriebene Zitronenschale, Zimt und die ausgeschabte Vanille zu der schaumigen Eigelb-Zucker-Masse geben.
  4. Anschließend die gemahlenen Mandeln zugeben.
  5. Nun das Eiweiß steif schlagen und unter die übrige Masse heben, vorsichtig verrühren.          
  6. Eine Springform mit Öl auspinseln und die Kuchenmasse einfüllen.
   

Den Ofen auf 160 Grad (Umluft) vorheizen und den Kuchen ca. 55 Minuten backen.

Vor dem Servieren den ausgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestreuen.

Guten Appetit!